· 

Bewegungswellen

Ich war gerade bei einer Taiji-Intensivwoche mit Frederic Gilles/Paris in Saint-Malo/Bretagne. Was liegt da näher, als etwas über Wellen im Taiji zu schreiben?

Bewegungswellen:
Alle Flüssigkeiten bewegen sich in Wellen. Nach einem Impuls bewegt sich Energie durch Flüssigkeiten hindurch. Trifft diese Energie auf eine Masse wird dieser Impuls gespeichert, bewegt die Masse durch die Flüssigkeit hindurch und erzeugt eine eher äussere Kraft.
Energie kann sich durch Flüssigkeiten aber auch einfach als elastische Verdrängung fortsetzen und das Medium anschliessend nahezu "unbemerkt" verlassen, was im Körper einer eher inneren Kraft entspricht.

Bei Bewegung treten im Körper verschiedene Arten von Wellen auf.

  • Vorwärts- und Rückwärtswellen (Horizontalwellen) werden von den Hüften erzeugt, die sich horizontal etwas vor dem Rest des Körpers bewegen.
  • Drehwellen (Rotationswellen) werden erzeugt, indem die Hüften leicht vor dem Rest des Körpers gedreht werden.
  • Vertikale Wellen (Longitudonalwellen) entstehen, wenn sich die Hüfte vor dem Oberkörper hebt und senkt. Das Hinzufügen dieser vertikalen Dimension erzeugt Wellen der Kompression und Expansion am Körper, die das Heben und Senken der Arme antreiben.

Das Ergebnis der gleichzeitigen Interaktion dieser drei Wellentypen sind glatte, kontinuierliche Wellen, die sich auf komplexe und natürliche Weise im ganzen Körper verbreiten und interagieren.
.
.
Waves of movement:

All fluids move in waves. After an impulse, energy moves through fluids. If this energy hits a mass, this impulse is stored, moves the mass through the fluid and creates a rather external force.
However, energy can also simply continue through fluids as elastic displacement and subsequently leave the medium almost "unnoticed", which in the body corresponds to a more internal force.

During movement, different types of waves occur in the body.

  • Forward and backward waves (horizontal waves) are generated by the hips, which move horizontally slightly ahead of the rest of the body.
  • Rotational waves (rotation waves) are generated by the hips rotating slightly in front of the rest of the body.
  • Vertical waves (longitudinal waves) are created when the hips rise and fall in front of the torso. Adding this vertical dimension creates waves of compression and expansion on the body that drive the raising and lowering of the arms.

The result of the simultaneous interaction of these three types of waves is smooth, continuous waves that spread and interact throughout the body in a complex and natural way.

 
Nach Patrick Kelly: Daost Principles in Practice (Green Book)